LG Landshut: Tabakwerbeverbot auch für Webseiten, in denen keine Tabakerzeugnisse angeboten werden

Autor: Dr. Peter Schotthöfer

Ein Tabakkonzern in Niederbayern hatte auf seiner Website Werbung für das eigene Unternehmen betrieben. Es waren dort 4 Personen abgebildet, die erkennbar gute Laune vermitteln sollten. Einer rauchte eine Zigarette, einer Pfeife und einer konsu­mierte Schnupftabak, der von dem Tabakhersteller produziert wurde.

 

 

 

Das LG Landshut war der Meinung, dass auch diese Werbung durch das Tabakwer­beverbot untersagt sei. Ob konkrete Erzeugnisse angeboten würden, spiele für die Beurteilung keine Rolle. Auch richte sich die Werbung nicht an ein Fachpublikum, sondern an die breite Öffentlichkeit.

 

 

 

LG Landshut vom 28.6.2015; Aktz. 72 O3510/14

 

Fundstelle: eigene

 

Stichworte: Werbung, Tabakwerbeverbot


Rechtsanwälte für Werberecht

RA Dr. Schotthöfer - Ihr Experte fürs Werberecht
RA Dr. Schotthöfer - Ihr Experte fürs Werberecht
RA Florian Steiner - Ihr Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz (Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Designrecht)
RA Florian Steiner - Ihr Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz (Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Designrecht)

Dr. Schotthöfer & Steiner
Rechts- und Fachanwaltkanzlei

 

Reitmorstr. 50

80538 München

kanzlei@schotthoefer.de
Tel.: 089 - 890 41 60 10

Fax: 089 - 890 41 60 16

 

Autor der Werberecht Beiträge Dr. Peter Schotthöfer

wie Werberecht

 

wie Markenrecht

 

wie Urheberrecht

wie Designrecht