LG Hamburg: 8 - Sekunden Musik urheberrechtlich geschützt

Ein deutscher Musiker (Bushido) hatte einem Datenpool mit so genannten Samples 8 Sekunden lange Tonfolgen entnommen und für seinen Rapgesang verwendet. Die Tonfolgen stammten von einer französischen Gruppe, die sich dagegen wegen Verletzung ihres Urheberrechtes zur Wehr setzte.

 

Das LG Hamburg erklärte nun, dass auch kurze, nur 8 s lange Musikpassagen durch das Urheberrecht geschützt sein können. Auch das Verschieben um eine Oktave oder eine Änderung des Tempos änderten daran nichts. Entscheidend sei der Wiedererkennungswert des Originals. Einzelne Töne und Oktaven jedoch seien in der Nutzung frei. Im vorliegenden Fall fanden sich 13 kurze Sequenzen in dem Stück des Rapmusikers. Er sei deswegen zielgerichtet vorgegangen und müsse für die Verletzung Schadenersatz leisten.

 

LG Hamburg, Urteil vom 23.3.2010 - Az. 8 O 175/08

IPRB 2010, 152

 

Für weitere Informationen:

Urheberrecht Anwalt Florian Steiner

Tel.: 0049 (0) 89 - 8904160 - 10

E-Mail: kanzlei@schotthoefer.de

Rechtsanwälte für Werberecht

RA Dr. Schotthöfer - Ihr Experte fürs Werberecht
RA Dr. Schotthöfer - Ihr Experte fürs Werberecht
RA Florian Steiner - Ihr Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz (Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Designrecht)
RA Florian Steiner - Ihr Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz (Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Designrecht)

Dr. Schotthöfer & Steiner
Rechts- und Fachanwaltkanzlei

 

Reitmorstr. 50

80538 München

kanzlei@schotthoefer.de
Tel.: 089 - 890 41 60 10

Fax: 089 - 890 41 60 16

wie Werberecht

 

wie Markenrecht

 

wie Urheberrecht

wie Designrecht