LG Köln: Teilnahmebedingungen bei Gewinnspielen

Autor: Dr. Peter Schotthöfer

Bei der Werbung für ein Gewinnspiel in einem umfangreichen Prospekt genügt ein Hinweis auf die Teilnahmebedingungen im Internet nicht, diese müssen vielmehr in den Prospekt aufgenommen werden. Dort müssen die Teilnahmebedingungen, die Art und Weise, wie teilgenommen werden kann und der Gewinner ermittelt wird, erläutert werden. Wer einen umfangreichen, hier 32 seitigen Werbeprospekt erarbeitet, für den ist es ein Leichtes, diese Informationen auch in dem Prospekt darzustellen. Außerdem gebe es auch in der heutigen Zeit noch genügend Menschen, die keinen Zugang zum Internet hätten und denen der Umgang mit dem Internet Schwierigkeiten bereitet.

 

 

 

LG Köln vom 13.1.2019; Az. 84 O 117/19
WRP 2020, S. 380

 

Stichworte: Teilnahmebedingungen, Gewinnspiel


Rechtsanwälte für Werberecht

RA Dr. Schotthöfer - Ihr Experte fürs Werberecht
RA Dr. Schotthöfer - Ihr Experte fürs Werberecht
RA Florian Steiner - Ihr Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz (Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Designrecht)
RA Florian Steiner - Ihr Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz (Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Designrecht)

Dr. Schotthöfer & Steiner
Rechts- und Fachanwaltkanzlei

 

Reitmorstr. 50

80538 München

kanzlei@schotthoefer.de
Tel.: 089 - 890 41 60 10

Fax: 089 - 890 41 60 16

 

Autor der Werberecht Beiträge Dr. Peter Schotthöfer

wie Werberecht

 

wie Markenrecht

 

wie Urheberrecht

wie Designrecht